Suche
Suche Menü

Ki Akademie – Gründung, Konzepte und Planungen

Am 08.08.2013 wurde die Ki Akademie gegründet. Warum habe ich das getan und was sind unsere Pläne für die nahe Zukunft?

Zukunftssicherheit

2009 habe ich die Reiki Convention als deutschlandweites Treffen von Reiki-Menschen aller Stile ins Leben gerufen, 2010 fand sie das erste Mal statt, dieses Jahr zum fünften Mal, die Termine stehen aktuell bereits bis 2017. Allerdings ist diese Veranstaltung bislang von mir als Person abhängig – und ich weiß, wie schnell so ein Menschenleben enden kann. Für mich ist die Reiki Convention etwas, das so lange bestehen soll, wie dieses Konzept Menschen anspricht.

Beim Reiki-Festival in Gersfeld, neben den Reikiland Community Treffen die wohl wichtigste Keimzelle der Convention, steht mit dem Reiki Treffen e.V. ein eingetragener Verein hinter der Veranstaltung. Dies sorgt für Kontinuität und Stabilität. Allerdings musste ich in diesem Leben auch erfahren, wie sehr die Struktur eines Vereins Innovationen verhindern und für Stagnation sorgen kann. Mein persönlicher Reiki-Weg ist eher einer der Transformation, der beständigen Weiterentwicklung und auch der Professionalität.

Monatelang habe ich die verschiedenen Möglichkeiten geprüft und mich letztendlich für eine Kapitalgesellschaft in Form einer UG entschieden. Die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft als kleine Ausgabe einer GmbH, mit der Option sie in einigen Jahren in eine GmbH umzuwandeln, erschien mir letztendlich am Sinnvollsten. Aktuell bin ich sowohl Gesellschafter als auch Geschäftsführer. Allerdings besteht die Möglichkeit, mich von letzterem Posten irgendwann zurückzuziehen und jemand anderem die Geschäftsführung zu übertragen – jemand, der vielleicht auch vorher schon als zweiter Geschäftsführer mit ins Boot kommt. Umgekehrt könnten im Falle des Falles meine Erben die Gesellschaft übernehmen, aber jemandem aus der Reiki-Szene die Geschäftsführung übertragen und damit die Authentizität und Integrität sicher stellen, die mir stets ein Anliegen ist.

Orgateam der Reiki Convention 2014

Orgateam der Reiki Convention 2014: Dirk, Heike, Frank, Janina, Nicole (v.l.n.r.)

Tätigkeit und Gründung

Der Fokus der Geschäftstätigkeit soll zum einen im Bereich der Fortbildung liegen. Und zum anderen im Bereich all dessen, was aus meinem Verständnis mit Lebensenergie zu tun hat. Ich wollte mich hier nicht allein auf Reiki beschränken, sondern ein oder zwei Ordnungen größer denken. Insofern fiel die Namenswahl auf „Ki Akademie“ als einer der beiden Ideen aus der engsten Wahl. Hinsichtlich des Logos fragte ich alle Mitglieder aus dem Board „Reikiland Intern“ des Reikiland-Forums – also Admins, Moderatorinnen, Autoren, enge Unterstützer – nach ihrer Meinung, die Mehrheit hat dann entschieden.

Damit einher ging eine Professionalisierung der Geschäftstätigkeit. Mit Janina Köck aus Köln, seit 2001 eine meiner besten Freundinnen und loyalsten Team-Mitglieder, hat ein Mensch mit vielfältigen Kompetenzen und einem Sinn für Chancen die komplette Verantwortung über das Programm der Reiki Convention 2014 übernommen – d.h. die Planungen, die Kommunikation mit den ReferentInnen, die zeitliche Festlegung der Sessions sowie einen Teil der Moderation. Janina hat diese Herausforderung mit Bravour gemeistert. Dazu pflegte Janina die News- und Programm-Bereiche der Webseite wie auch unseren Facebook und Google+-Account zusammen mit mir.

Dazu brauchten wir ein neues Anmeldungssystem. Zu Beginn hatte dies Andreas Müller erstmals programmiert und damit einen ganz wesentlichen Grundstein für eine gute interne Abwicklung der Reiki Convention gelegt. Auch hier war es an der Zeit, dieses tolle System eine Nummer größer zu denken und zu realisieren. Mein sehr geschätzter SEO-Kollege Jens Altmann, der seit März 2013 im Team meiner Spinpool GmbH mitwirkt, hat das System mit den alten Funktionalitäten, aber eben auch neuen Möglichkeiten von Grund auf neu programmiert. Mit der Reiki Convention 2014 hat das System seinen ersten Härtetest überstanden, weitere Features wurden integriert und für die Reiki Convention 2015 steht das System bereits bereit, so dass die Anmeldung für 2015 voraussichtlich Mitte Juli öffnen wird.

Janina Köck bei der Eröffnung der Reiki Convention 2014

Janina Köck bei der Eröffnung der Reiki Convention 2014 – danke an Olaf für das Foto

Das Konzept

Ich stellte fest, dass ich in den letzten Jahren etwas geschaffen hatte, das auf fünf Säulen ruht:

  1. Konzept: Es gibt mit der Reiki Convention das Konzept einer Großveranstaltung, das auf weitgehender Transparenz und Toleranz (alle seriösen Stile des Themas einer jeweiligen Convention sind willkommen) beruht, ein Konzept, das Fortbildung durch Theorie und Praxis ebenso vereint wie Networking und einfach Spaß zu haben. Und ein Konzept, das das Orga-Team mit Begeisterung für das Thema der Convention trägt. Wesentliche Impulse gab es hier von meinen Kollegen Marco Janck und seiner SEOCampixx, an dieser Stelle nochmals vielen Dank!
  2. Software: Mit der von uns entwickelten Software gibt es ein System, mit dem sich von der Anmeldung über die Rechnungsverwaltung bis hin zu Nacharbeiten Konferenzen/Seminare/Fortbildungsveranstaltungen relativ aufwandsarm abwickeln lassen. Kurz und gut: Ein System, das skalierbar ist und sich im Eigentum der veranstaltenden Firma befindet.
  3. Marketing: Seit 1999 bin ich im Bereich Online-Marketing tätig, bin Inhaber einer Webdesign-Agentur sowie geschäftsführender Gesellschafter einer Online-Marketing Agentur. Marketing, Anmeldungen und vieles mehr zur Reiki Convention findet komplett internetbasiert statt. Während viele Veranstaltungen genau daran kranken, dass deren OrganisatorInnen kein Verständnis für den Bereich des Internet-Marketings haben, sind diese Skills direkt bei uns InHouse vorhanden. Von der spontanen Idee bis hin zur konkreten Umsetzung gibt es keinerlei Reibungsverluste. Viele neue Besucher in diesem Jahr berichteten, sie wären auf uns über Google oder Facebook aufmerksam geworden.
  4. Location: Mit dem Parimal Gut Hübenthal hatte mir Walter Lübeck ein Seminarzentrum empfohlen, das perfekt zu dem Spirit der Reiki Convention passte. Ein Ort, der durch die dort lebende Community bereits mit einer schönen Energie erfüllt ist, kein x-beliebiges Fortbildungszentrum aus Beton. Der größte Teil der TeilnehmerInnen kann dort während der Veranstaltung wohnen, kurze Wege zwischen Seminarräumen und Zimmern, die Möglichkeit ständiger Begegnungen. Ähnliche Werte bei der Hofgemeinschaft und uns.
    Als ich vor zwei Jahren über eine Vergrößerung der Reiki Convention und einen eventuellen Wechsel des Veranstaltungsortes nachdachte, musste ich gerade am Beispiel eines großen Yoga-Zentrums feststellen, wie intolerant, unflexibel und kundenunfreundlich manche dieser „spirituellen“ Veranstaltungsorte sind. Da bleibe ich lieber im Parimal trotz eines gewissen Chaosfaktors 😉 Und: Parimal will ausbauen, auch größere Veranstaltungen mit mehr als 150 TeilnehmerInnen möglich machen in den kommenden Jahren, wir gehen hier scheinbar mit unserer Entwicklung Hand in Hand.
  5. Netzwerk: Über all die vielen Jahre, in denen ich als Autor für Magazine im Bereich Gesundheit, Esoterik usw. gearbeitet habe, ist ein Netzwerk entstanden. Menschen wissen, dass ich nicht unbedingt leicht zu handhaben *g*, aber stets zuverlässig und ehrlich bin. All die Blender, diejenigen denen ein schöner Schein oder ihr eigener Vorteil wichtiger ist als Integrität, verschwinden schnell aus meinem Space. Wer überbleibt, sind die wirklich Guten.
    Meine Heimat, meine wichtigste Basis ist die Reikiland-Community. Ohne die Menschen dort hätte ich es nie gewagt, die Reiki Convention ins Leben zu rufen. Janina, Nicole, Dirk und Heike standen auch dieses Jahr wieder an meiner Seite. Mit Oliver vom Reiki Magazin haben wir einen starken Partner im Print-Bereich. Dazu die vielen Kontakte, die bei mir über die Jahre durch meine Leitung der Rezensionsabteilung des Reiki Magazins, meine Bücher und CDs beim Windpferd Verlag, die Tätigkeit beim Reiki-Festival und natürlich die Chefredaktion des Reikilands entstanden sind – dieses große Netz hat die Reiki Convention von Anbeginn an getragen.
Eines der Häuser im Parimal Gut Hübenthal

Eines der Häuser im Parimal Gut Hübenthal – Foto von Merlin

Planungen 2015

Letzten Winter hatte ich eine meiner gefürchteten Ideen, während ich in der Badewanne mit einer Freundin telefonierte 🙂 Mir wurde das System der oben geschilderten fünf Säulen bewusst. Und ich fragte mich: Warum sollte ich dieses Format nicht auf weitere Veranstaltungen übertragen? Konzept, Software, Marketing und Location sind vorhanden. Die Herausforderung ist der fünfte Punkt. Doch auch hier gibt es den ein oder anderen Kontakt und wir hoffen, dass wir damit wichtige Initialzündungen in den jeweiligen Szenen erreichen können. Mein Ziel ist es, in wenigen Jahren von März und November jeden Monat eine Convention zu einem Thema mit durchschnittlich 100 TeilnehmerInnen veranstalten zu können. 2015 findet neben der Reiki Convention erstmals eine Convention zum Thema Schamanismus sowie eine zum Thema Tanz statt. Wir starten also erstmal vorsichtig, sollten auch die beiden neuen Veranstaltungen auf Interesse stoßen, werden wir weitere Ideen zeitnah ins Leben rufen.

Dazu wird es Virtuelles geben. Wichtigste Baustelle ist aktuell unsere Software zum Veranstaltungs-Management. Unter dem eingetragenen Markennamen Wowedo wird diese voraussichtlich noch in diesem Jahr als Beta-Version auf den Markt kommen. Die „Reikiland Intern“-Community hat gerade den Findungsprozess des Logos abgeschlossen, Frontend- und Backend-Design folgen. Wobei der wichtigste Teil der Software ja bereits seit Monaten erfolgreich im Einsatz ist.

Danach wird es an den Relaunch unserer Reiki-Linien Software gehen, sobald wir hier von Dr. Bahr ein Gutachten hinsichtlich der Rechtssicherheit vorliegen haben. Auch diese Software wurde ursprünglich von Andreas Müller entwickelt und mittlerweile von der Spinpool GmbH an die Ki Akademie übertragen. Hier steht ebenfalls eine komplette Neuprogrammierung an, dazu die Entwicklung eines Designs für Front- und Backend. Aktuell rechne ich für 2015 mit einer ersten öffentlichen Freemium-Version in Deutsch und Englisch, bis dahin bleibt der Reiki Verband Deutschland unser einziger und kostenfreier Nutzer.

Eines der nächsten wichtigen Projekte wird die Herausgabe von eBooks sein. Zum einen sind hier Neuauflagen meiner vergriffenen Reiki-Bücher angedacht als auch Erstauflagen neuer Publikationen rund um das Thema Lebenshilfe. Mehr wird noch nicht verraten. Ich danke jedenfalls Karl Kratz für unseren Austausch in den letzten Jahren.

Soweit unsere Planungen, Gedanken und Konzepte. Ich mache dies gern öffentlich. Denn ich bin sicher, dass aus dieser Offenheit Synergie-Effekte entstehen. Und dies schätze ich wichtiger ein, als möglichen Schaden durch Copy-Cats, die zwar Ideen übernehmen können, aber niemals unsere Fähigkeiten und unseren Enthusiasmus. Und wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, einfach den Newsletter abonnieren oder der Facebook-Seite folgen.

Ich hoffe, dass die Ki Akademie mit ihren Projekten ein Erfolg wird wie alles andere, das ich in den vergangenen 20 Jahren federführend initiiert habe. Wobei sich „Erfolg“ nicht nur daran misst, inwieweit die Projekte zum Lebensunterhalt von Beteiligten beitragen, sondern vor allem daran, ob sie das Leben der Menschen, die sie nutzen, ein Stück weit besser und erfüllter machen kann, kurz: Ein klein wenig dazu beiträgt, dass diese Welt ein lebenswerter Ort ist.

Autor:

Frank

Geschäftsführer der Ki Akademie UG. Fachjournalist im Bereich Gesundheit und Musik, Herausgeber mehrerer Bücher beim Windpferd Verlag sowie einer CD zusammen mit Merlin's Magic. Musiker und Autor. Liebt Improvisation mit Musik, Theater und Tanz. Praktiziert intensiv Reiki sowie Tai Chi Chuan.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Veranstalter-Rückblick zur Reiki Convention 2014 » Reiki Convention

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.