Suche
Suche Menü

Ausbildung zum Reiki-Meister

Wer lange genug die ersten beiden Reiki-Grade praktiziert hat und nun selber unterrichten will, kann bei mir den Meistergrad erwerben.
Eine Trennung in Meister- und Lehrergrad gibt es bei mir nicht. Schließlich ist die Lehre und damit verbundene energetische Einweihungspraxis der zentrale Punkt und das Wachstumspotential des dritten Grades.

Inhalt:

  • Einweihung zum Reiki-Meister
  • Korrekte Lehre der Einweihungs-Rituale sowie des Meistersymbols
  • Alles zum Thema „Wie unterrichte ich Reiki?“, den vier Aspekten und neun Elementen des Usui-Systems
  • Lernmodul „Marketing für Reiki-Kurse“
  • Hospitationen bei meinen Kursen
  • Hospitationen bei anderen MeisterInnen sowie Einführung in die Gemeinschaft der Meister bei überregionalen und internationalen Treffen
  • Aufgaben und Anregungen hinsichtlich der eigenen Reiki-Praxis
  • regelmässige, persönliche Treffen mit mir (in der Regel einmal pro Monat) zum Austausch über Reiki und seine Wirkungen (vor allem hinsichtlich des persönlichen und spirituellen Wachstums, Stichwort „Meisterschaft im eigenen Leben“), begleitet von Kontakt per Telefon und eMail
  • Studium von Fachliteratur mit freier Nutzung meiner hochwertigen Reiki-Bibliothek
  • Möglichkeit der Mitarbeit an Reiki-Projekten
  • ein mehrtägiges Intensivseminar am Ende der Ausbildung an einem Ort der Wahl des Meisterschülers. Dort wird der Ablauf der Einweihungsrituale und das Meistersymbol gelehrt, sowie die Einweihung zum Reiki-Meister durchgeführt.
  • Weitere Begleitung im Anschluss an die Meisterausbildung. Unterstützung und persönliche Anwesenheit bei den ersten Kursen sowie – falls eines Tages eine eigene Meisterlinie eröffnet wird – Begleitung bei der Ausbildung des ersten eigenen Meisterschülers.
  • Lebenslanger Support zu allen Fragen rund um Reiki

Kosten: 1800 Euro netto pro begonnenes Ausbildungsjahr. Die Länge der Ausbildung wird in gemeinsamer Absprache festgelegt.

Termine: Beginn ist jederzeit möglich.

Zeitrahmen: mindestens ein Jahr, längstens drei bis vier Jahre.

Teilnahmevoraussetzung: In Anbetracht einer heutzutage oftmals verwässerten Lehre liegt mir eine möglichst intensive und fundierte Ausbildung am Herzen. Sie ist dementsprechend nur für Interessenten geeignet, die tief in die Materie eintauchen und ihren eigenen Reiki-Weg finden wollen.
Mehrjährige Erfahrung in der Praxis des ersten und zweiten Grades ist unabdingbar. Dazu kommt die Bereitschaft zur Selbstreflexion und – sofern noch nicht geschehen – die ausbildungsbegleitende Absolvierung einer Technik mit therapeutischer Wirkung ausserhalb von Reiki als Klient.
Weiterhin die Bereitschaft, seine Vergangenheit regelmäßig mit Fernreiki zu versorgen. Dies dient unter anderem dazu, den Pfad des persönlichen Wachstums im Sinne von Lebensbewältigung und Klarheit zu gehen, um später als Lehrer möglichst wenig auf seine Schüler zu projizieren.

Hinweis: Der dritte Grad beinhaltet bei mir die komplette Ausbildung zum Reiki-Lehrer. Es gibt keine Trennung zwischen 3a und 3b.

Interesse? Einfach melden und wir unterhalten uns in Ruhe darüber 🙂 Die Treffen und Termine finden in Wermelskirchen im Bergischen Land statt, das Intensivseminar am Ende wird gemeinsam bestimmt.